Monatsarchiv: September 2020

Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021

5f54ea6e405a4Logo_EKHN-KV-Wahl2021_Engagiert.jpgAlle sechs Jahre werden in unserer Landeskirche, der EKHN, die Kirchenvorstände neu gewählt. Wahlberechtigt sind Sie, die Mitglieder der Gemeinde, ab dem 14. Lebensjahr. Die nächste Wahl ist am 13. Juni 2021

Unsere Kandidierenden sind: Ina Bast, Waltraud Flach, Lisa Hohenleitner, Bettina Holzhausen, Michael Laupus, Barbara Maares-Hollmann, Eva Märklin, Katja Peglow, Gunnar Petersson und Boris Straub

Nachdem es leider keine weiteren Kandidaturen gab, hat der Kirchenvorstand in seiner Januar-Sitzung ein neues Wahlverfahren beschlossen, das wir Ihnen erklären möchten: 

Bisher gab es immer mindestens 25% mehr Kandidierende als im Kirchenvorstand zu besetzende Plätze. Als Beispiel dient die letzte Wahl 2015: Dort gab es 13 Kandidierende für 10 Plätze. Die 10 Personen mit den meisten Stimmen wurden gewählt, die restlichen 3 Personen waren Ersatzkandidat*innen. Würden wir dieses Verfahren beibehalten, könnten wir nur noch 7 Kandidierende in den Kirchenvorstand entsenden, was uns zu wenig erscheint. Daher wenden wir ein auch früher bereits mögliches, anderes Verfahren an:

Wir haben 10 Kandidierende für 10 zu vergebende Plätze. Das hört sich zunächst nicht nach einer „echten Wahl“ an, wenn ohnehin alle ins Gremium kämen. Deshalb legt die Kirchenleitung für dieses Verfahren fest, dass nur gewählt ist, wer mehr als 50% der abgegebenen gültigen Stimmen erhält. Da Sie zwischen 1 und 10 Stimmen abgeben können (übrigens pro Person nur eine Stimme, anders als bei der Kommunalwahl, bei der man einzelnen Kandidierenden bis zu drei Stimmen geben darf), bleibt es also möglich Kandidierende auszulassen, die man nicht unterstützen möchte. Umgekehrt müssen wir auf dem Stimmzettel aber – was wir gerne tun – die Möglichkeit schaffen, alle Kandidierenden mit einem Kreuz gemeinsam zu wählen (was dem „Listenkreuz“ bei politischen Wahlen entspricht). Wird diese einfache Möglichkeit genutzt, erhalten alle antretenden Personen eine Stimme und man erhöht die Chance, dass alle Kandidierenden auch tatsächlich gewählt werden. Natürlich hoffen wir im Kirchenvorstand auf möglichst breite Unterstützung für alle Kandidierenden, aber Sie haben die freie Wahl und entscheiden über die Zusammensetzung des nächsten Kirchenvorstandes, der im September 2021 seine Arbeit aufnimmt.

Alle rechtlichen Infos zum Recht der EKHN finden Sie unter www.kirchenrecht-ekhn.de, die Infos zur KV-Wahl unter www.meinewahl.de.

Der Kirchenvorstand (KV) hat laut der Kirchengemeindeordnung (§§ 16ff) unter anderem folgenden Aufgaben: Er sorgt für regelmäßige Gottesdienste und Kirchenmusik, fördert das geistliche Leben und die Seelsorge und ist verantwortlich für die religiöse Bildung (z.B. Konfi-Unterricht). Er hat die Personalverantwortung für hauptamtlich Mitarbeitende, verwaltet das Vermögen sowie die Grundstücke und Gebäude und vertritt die Gemeinde im Rechtsverkehr. Da die Bethaniengemeinde weder Küster noch Hausmeister angestellt hat, sind bei uns zusätzlich Arbeiten in der Kirche und auf dem Gelände zu koordinieren. Um die Aufgaben auf viele Schultern zu verteilen, hat der Kirchenvorstand der Bethaniengemeinde Ausschüsse gebildet bzw. Einzelne mit bestimmten Bereichen beauftragt. Die Ausschüsse treffen sich nach Bedarf, der Kirchenvorstand ca. einmal pro Monat.

Wir bitten Sie: Gehen Sie wählen, entscheiden Sie aktiv mit über die Zusammensetzung des nächsten Kirchenvorstandes! Die Wahl wird vor Ort (So., 13.06., 11.00-18.00 Uhr im Gemeindesaal) und wie immer auch per Brief möglich sein.

Wenn Sie Fragen zum Wahlverfahren haben, steht Ihnen Herr Straub gerne zur Verfügung (Tel.: 069 – 95 41 99 77).

Boris Straub und Pfarrerin Anne Kampf


Kampf   06. September 2020    15:56    Allgemein    0    615   



Mitmachkrippe