Infektionsschutzkonzept für das Gemeindehaus

Infektionsschutzkonzept der Ev. Bethaniengemeinde

für die Nutzung von Räumen des Gemeindehauses

gültig ab 25.8.2020

 

Die Öffnung des Gemeindehauses gilt nur für regelmäßige Gruppen und -kreise der Gemeinde und regelmäßiger Mieter*innen. Andere außergemeindliche Vermietungen sind bis auf weiteres nicht möglich. Die Verantwortung für die Einhaltung der Schutzmaßnahmen überträgt der Kirchenvorstand an die jeweilige Gruppenleitung, deren Name und Telefonnummer dem Gemeindesekretariat im Vorfeld einmalig schriftlich mitgeteilt werden muss. Teilnehmende werden per Plakat über die Schutzmaßnahmen informiert.

 

Allgemeines:

  • Der Abstand von 1,5 Metern muss immer eingehalten werden, auch beim Eintreten und Verlassen des Gemeindehauses.
  • Die Möglichkeit zur Handdesinfektion wird angeboten.
  • Ein Mund-Nasen-Schutz muss getragen werden (außer am Sitzplatz).
  • Singen ist nicht erlaubt.
  • Gegenstände sollen nicht weitergereicht werden.
  • Von jeder Person werden Name, Adresse und Telefonnummer handschriftlich notiert. Die Liste wird in einem verschlossenen und mit Gruppenname und Datum beschrifteten Umschlag im Sekretariat abgegeben oder in den Briefkasten geworfen. Sie wird anschließend einen Monat lang im Gemeindebüro unter Verschluss gehalten und dann vernichtet.
  • Die Räume werden während und mindestens 15 Minuten lang nach den Treffen gelüftet.

 

Räume und Zahl der Teilnehmenden:

 

Saal:                         maximal 15 Personen

„Konfi-Raum“:       maximal 7 Personen

Die beiden Räume dürfen addiert werden.

 

Küche:                     maximal 3 Personen

Toilette:                   jeweils maximal 1 Person

 

 

Essen und Trinken:

Erlaubt ist der Verzehr von vorher bereitgestellten Speisen und Getränken an den Tischen. Das Weiterreichen und gemeinsame Benutzen von Geschirr etc. soll vermieden werden. Das Geschirr soll bei 60 Grad im Geschirrspüler gereinigt werden. Nicht erlaubt sind Buffets und der gemeinsame Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke.

 

Desinfektion:

Vor und nach jedem Treffen werden Türgriffe, Handläufe, Oberflächen der Tische, Stuhllehnen und Toiletten durch die jeweilige Gruppe/Gruppenleitung desinfiziert.

 

 

25.8.2020, der Kirchenvorstand

 


Kampf   28. August 2020    08:42    Allgemein    0    84   

Kommentare(0)