KV

Der Bericht aus dem Kirchenvorstand

 

 

 

Liebe Gemeindemitglieder, liebe Leserinnen und Leser,

heute, als ich diese Zeilen schreibe, herrscht graues, trübes Wetter, so wie es den ganzen bisherigen Winter leider war. Allerdings gibt es auch Lichtblicke, denn die Hoffnung besteht, dass wir bald die dunkle Jahreszeit hinter uns lassen. Also halten Sie durch, es kann nur besser werden.

Am vergangenen Wochenende fand die jährliche Klausurtagung des Kirchenvorstandes statt. Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter uns. Wir haben für das kommende Jahr geplant und überlegt, welche Anschaffungen für das Gemeindehaus noch anstehen, um langsam wieder zum normalen Betrieb zu kommen. Die Technik für den Gemeindesaal wurde bestellt und ist wahrscheinlich bis zum Erscheinen des Monatsgrußes schon installiert. Ein Tagesordnungspunkt war auch für die Beschaffung des neuen Geschirrs reserviert und ich darf Ihnen sagen, dass die Entscheidung gefallen und die Bestellung erfolgt ist. Nun fehlen uns noch ein paar kleinere Utensilien für die Küche, diverse Haken, Schneidebretter, hier und da noch Regale und der eine oder andere Wandschmuck. Ganz herzlich möchte ich mich an dieser Stelle noch einmal bei Spenderinnen und Spender bedanken, die unser Bau-Projekt so engagiert unterstützt haben !!!

Die Spendenaktion für das Gemeindehaus endet mit diesem Monatsgruss am 30.04.2018. Immerhin haben wir bisher die phantastische Summe von rund 54.500,- € erreicht. Vielleicht können wir den Betrag noch ein bisschen steigern. Die weiteren Baumaßnahmen stellen sich für uns im Moment so dar, dass der Kirchvorplatz und die Treppe bis zum Sommer erneuert werden sollen. Die ausstehenden Putzarbeiten an der Kirche und einiges an Mängelbehebung sind beauftragt. Bei unserer Klausurtagung haben wir diesmal auch einen Abschied gefeiert, denn es war die letzte Tagung mit Anne Hemzal, die den Kirchenvorstand nach 45 Jahren verlässt. Eine kleine Danksagung des Kirchenvorstandes finden Sie in diesem Monatsgruss. Allerdings ist es mir persönlich ein Anliegen, hier an dieser Stelle ein paar Worte an Anne Hemzal zu richten. „Liebe Anne, ganz herzlichen Dank für die vergangenen Jahre! Unsere gemeinsame Zeit kann man hier nicht in Worte fassen, aber ich bin mir sicher, Du weißt wie wichtig Deine Arbeit für mich und für den gesamten Kirchenvorstand war. Immerhin haben wir beide zusammen die letzten 15 Jahre so einiges zusammen erlebt. Du hast mir viel Deiner Erfahrung weitergegeben und ich habe immer großen Wert auf Deine Meinung gelegt. Wir haben diskutiert, ganz offen gesprochen und haben immer gemeinsam nach Lösungen gesucht. Ich konnte immer auf Dich zählen. Für mich warst Du, bist Du und bleibst Du immer sehr wichtig. Natürlich sind wir alle sehr glücklich, dass Du Dich weiterhin für unsere Gemeinde einsetzen willst, was diesen Abschied für mich und den Kirchenvorstand nur zu einem kleinen Abschied macht. Herzlichen Dank für alles und Gottes reichen Segen auf Deinem weiteren Weg!!“ Eine offizielle Entpflichtung und Verabschiedung findet im Rahmen eines Gottesdienstes in der nächsten Zeit statt. Bitte beachten Sie dazu die Aushänge. Gerne möchte ich Sie am Ende meines Berichtes noch zu der einen oder anderen Veranstaltung in der nächsten Zeit ganz besonders einladen. Ganz herzlich lade ich Sie zum Weltgebetstag am 02.03. in unsere Kirche ein. Er beginnt mit dem Einsingen um 18.30 Uhr, um 19.00 Uhr startet der Gottesdienst und im Anschluss gibt es ein gemeinsames Essen im Gemeindehaus. Der Weltgebetstag findet unter dem Motto „Gottes Schöpfung ist sehr gut !“ statt. Außerdem lade ich zu allen Gottesdiensten rund um Ostern herzlich ein. Zum Tischabendmahl an Gründonnerstag, zum Gottesdienst Karfreitag, zur Osternacht und zum Ostergottesdienst. Natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder das Osterfrühstück im Gemeindehaus.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Passions und Osterzeit.

Ihr Guido Firle

Nutzen Sie für Ihre Spende auch gerne unsere neue Spendenbox, die Ihnen des Öfteren hier und da begegnen wird!

 

 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir sagen ganz herzlichen Dank für Ihre bisherigen Spenden und freuen uns sehr, wenn Sie uns auch weiterhin unterstützen!!!

Die Spendensammlungen laufen weiter, bis wir tatsächlich die Summe von 60.000,- € zusammen bekommen.

Alle Spenden sind für die Anschaffung einer neuen Küche, von Tischen und Stühlen für den Gemeindesaal und Gruppenraum sowie für neue Veranstaltungstechnik vorgesehen.

Spenden können Sie auf vielfältige Weise: mit dem beiliegenden Überweisungsträger, persönlich im Gemeindebüro, als Mitglied oder Spender im Förderkreis oder durch Einwurf in den Opferstock in der Kirche. Wir stellen Ihnen gerne, wenn Sie Namen und Adresse zu Ihrer Spende schreiben, über die Höhe Ihrer Spende eine Spendenquittung aus.


Die aktuelle Spendenseite


Höhe des gesamten Spendenaufkommens
am 05.02. 2018: 54.535,01

Seit der Veröffentlichung des letzten Spendenbarometers am 29.11. 2017 sind 2.515,50 gespendet worden.

Wir danken allen
Spenderinnen und Spendern!

Ihr Kirchenvorstand